Kommentare: 0

Liebe Gartenfreunde und Vorstand des Kleingartenvereins “Am Nordrand” Gröditz,
wir der Vorstand des Verbandes freuen uns um den Fortschritt in der Kleingartenanlage. Weiter so.

Danke

R. Deus schreibt am 08.10.14

: Erst heute habe ich mir die Zeit genommen und die Homepage unseres Vereines zu sichten.
Eine gute Arbeit, die die Verfasser damit geleistet haben..
Sie gibt nicht nur einen Überblick über die Geschichte des Kleingartenvereins, sondern auch über die aktuelle Situation. Schade nur, dass nur noch wenige Bürger ein Interesse an der Kleingartenarbeit haben. Man hat gartenfrisches Obst und Gemüse und außerdem viel Bewegung, die für die Gesunderhaltung so wichtig ist!
Hier noch ein paar Wetteregeln für den Monat November:
-       Im November kalt und klar, wird mild und trüb der Januar
-       Wer im November die Felder nicht stürzt, dem wird´s im nächsten Jahr gekürzt.

Nächste Sprechstunde des Vorstandes:

Donnerstag, 14.11., ab 17 Uhr in der Kulti

Ein paar Gedanken:

Liebe Gartenfreunde,

der trockene und wieder ungewöhnlich heiße Sommer ist für dieses Jahr vorbei. Erneute neue  Temperaturrekorde sollten uns langsam nachdenklich

machen..

Noch sind wir hier in unserer Region von großen Unwettern  verschont geblieben, aber wie lange noch! Um uns herum sieht das zum Teil ganz anders aus. Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume, Waldsterben auf Grund langanhaltender Dürre, Borkenkäferplage in großem Ausmaß.

All das macht nachdenklich. Wir werden als Kleingärtner das Weltklima nicht grundsätzlich ändern können, aber wir tragen mit unserer kleingärtnerischen Tätigkeit viel zur Erhaltung der Artenvielfalt in der Natur unserer Region bei. Und damit leisten wir einen kleinen Beitrag für ein Klima, in dem wir selbst, aber vor allem unsere Kinder und Enkel noch leben können.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen

eine schöne Zeit.

 

Mit Gärtnergruß

Wolfgang Hochmuth